Unterrichtsinhalte der Förderklassen orientieren sich an den Rahmenplänen der sonderpädagogischen Förderschwerpunkte „geistige Entwicklung“ und „Lernen“.

Der Unterricht wird bestimmt von Kommunikationsaufbau und lebenspraktischer Erziehung. Er ist sehr klar strukturiert. Der Unterricht in diesen Klassen ist intensiv auf die Lebens- und Erfahrungswelt der Schüler bezogen.

Der Kommunikationsaufbau findet vorwiegend in lebenspraktischen Situationen statt. Schüler mit zusätzlichem Förderschwerpunkt "Geistige Entwicklung" üben auch die Kulturtechniken Lesen, Schreiben und Rechnen.

Bei der Vermittlung der Inhalte sind Anschaulichkeit und Handlungsorientierung ein grundsätzliches Prinzip.

Pädagogische Unterrichtshilfen arbeiten intensiv im Team mit den Sonderpädagogen.

Der Unterricht erfolgt von 8 bis 15 Uhr und beinhaltet ein gemeinsames Mittagsessen.

Schülerin übt das Alphabet      Schülerin an der Bohrmaschine      Lebenspraktisches Lernen      Kinder pflanzen einen Baum