Nach der Schulanfangsphase werden die Schüler in den Klassen 3 bis 6 unterrichtet. Die Klassen bestehen in der Regel aus 5 bis 7 Kindern.

So ist eine individuelle Förderung möglich und die Schüler und Schülerinnen können in kleinen Lerngruppen miteinander arbeiten.

In den Kl. 3 und 4 erfolgt der Sprachunterricht weiter in enger Bindung zum Sachunterricht. Viele sachkundliche Themen können mit fortschreitendem Spracherwerb zunehmend differenzierter und komplexer im Unterricht behandelt werden.

Frühenglisch, RME (Rhythmisch-musische Erziehung) und Werken erweitern ab Klasse 3 das Fächerangebot.

Ab Klasse 5 erhalten die Schüler bereits Unterricht in Naturwissenschaften, Arbeitslehre und Gesellschaftskunde (Geschichte/Erdkunde)

Im Unterricht